logo
1
Therapie
close
  • Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • KG ZNS ( Bobath-Therapie bei neurologischen Erkrankungen ) u. Neurodynamik
  • Klassische Massage
  • Bindegewebs-, Segment-, Zentrifugalmassage
  • KinesioTape
  • Faszien - Therapie
  • Wirbelsäulentherapie nach Dorn-Breuss
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Behandlung bei Craniomandibulärer Dysfunktion
  • Elektrotherapie, Ultraschall, Atemtherapie, Fango
  • Heiße Rolle, Rotlicht, Kältetherapie
  • Traktion, Schlingentisch
  • Hausbesuch

1
Wellness/Massagen
close
  • Hot Stone Massage
  • Honigmassage
  • Aromaölmassage
  • Kräuterstempelmassage
  • Fußreflexzonenmassage

1
Kurse
close
  • Pilates
  • Yoga
  • Rückenschule
  • Aktives Faszientraining
  • Yoga für Kinder
  • BALLance
  • Outdoor Walking / Nordic Walking
  • Aktuelle Kurstermine im Infobereich auf der Startseite

1
Osteopathie
close
  • Bei der Osteopathie handelt es sich um ein manuelles Verfahren zur Untersuchung und Behandlung von Bewegungsapparat, Organen und Gewebe, ausgehend davon, dass mögliche Beschwerden des Betroffenen die Folge von Bewegungseinschränkungen oder Blockaden sind. Die Osteopathie geht davon aus, dass der Körper – so denn keine Blockaden vorliegen – in der Lage ist, sich selbst zu heilen. Mit Hilfe der Osteopathie, die heute ergänzend zur Schulmedizin eingesetzt wird, wird nach den Ursachen und Auslösern der Beschwerden gesucht. Während einer osteopathischen Behandlung wird aufgrund der genannten Beschwerden die Bewegungsmöglichkeiten bzw. Bewegungseinschränkungen von Skelett oder einzelnen Knochen, von Organen und Gewebe mit den Händen untersucht. Kennt er die Ursachen für die Beschwerden (die Blockaden und Bewegungseinschränkungen), wird er den Patienten durch Manipulation, Muskeltechniken und Mobilisation behandeln. Ein Patient muss sich darüber im Klaren sein, dass ein Osteopath nicht heilt. Vielmehr löst er die Blockaden und Bewegungseinschränkungen und regt damit den Körper zur Selbstheilung an. Eine Behandlung kostet 75,50 Euro pro Stunde kosten. Ob und in welcher Höhe eine Krankenkasse oder eine Krankversicherung für die Kosten aufkommt, sollte im Vorfeld geklärt werden. Es haben aber immer mehr Versicherungen und gesetzliche Kassen die Vorteile der Behandlung erkannt, deshalb übernehmen mittlerweile viele Kassen die Kosten zumindest teilweise.
Unsere Kurse sind bei der zentralen Prüfstelle für Prävention zertifiziert. Bitte informieren Sie sich vor Kursbeginn über eine mögliche Kostenrückerstattung.